Themenshop - Allergie

Themenshop - Allergie

Allergie bezeichnet eine heftige Reaktion des Immunsystems auf teilweise harmlose Substanzen wie Pollen, Tierhaare, Nahrungsmittel oder Duftstoffe. Dabei entwickelt unser Körper verschiedene Abwehrstrategien um sich zu schützen. Unerwünschte bis gefährliche Eindringlinge (auch Antigene genannt) werden mit Antikörper gefangen und unschädlich gemacht. Bei einer allergischen Reaktion spricht man statt von einem Antigen auch von einem Allergen.

Beim ersten Kontakt mit der Substanz kommt es erst mal zur Antikörperherstellung. Beim zweiten vermehren sich die Antikörper im Blut und im Gewebe und geraten im Mund- und Nasenschleimhaut mit einer weiteren Art von Abwehrzellen in Kontakt: den Mastzellen. Mit diesen verbinden sich die Antikörper und fangen zusätzlich weitere Allergene ein. Wenn zwischen zwei Antikörpern ein Allergen hängt, bezeichnet man dies als „Brücke“. In diesem Zustand werden Botenstoffe wie z.B. Histamin aus der Mastzelle freigegeben. Diese Botenstoffe sind recht aggressiv und führen im Gewebe zu kleinen Entzündungen und erweitern die Blutgefäße. Dies zeigt sich später durch Symptome wie Juckreiz, Niesreiz, laufende Nase, Ausschläge und brennende Augen. Gefährlich kann es werden wenn noch heftigere Anzeichen wie Atemnot, Kreislaufstörungen bis hin zum anaphylaktischem Schock auftreten. In diesem Fall sollten sie umgehend einen Arzt aufsuchen. Allergien können im Laufe der Zeit wieder zurücktreten, es kann jedoch auch akut bleiben. Für diese Fälle lohnt es sich auf symptommildernde Mittel zurückzugreifen. Dabei können Sie auf Arzneimittel oder homöopathische Mittel zurückgreifen.