Themenshop- Baden

Baden hat in der Geschichte der menschlichen Körperkultur meist einen Stellenwert gehabt, der über das bloße Säubern hinausging.  Es hatte sowohl soziale, kulturelle als auch hygienische Bedeutung. Baden hat neben der körperlichen Reinigung auch die symbolische Funktion der seelischen Reinigung in vielen Religionen.

Schon der griechische Dichter Homer, der etwa 800 Jahre vor Christi Geburt lebte, schreibt Geschichten über das Baden in Wannen. Zur Zeit der griechischen Hochkultur gab es Heißluft-, Dampf- und Warmbäder.

Die römische Kaiserzeit perfektionierte die Badekultur in ihren "Thermen" von nie wieder erreichtem Ausmaß. Es gab reichlich ausgestattete Kaltwasseranlagen, lauwarmen Badezellen, Heißwasserabteilungen und Dampfbäder, Gymnastikplätze, Bibliotheken, Versammlungsräume und mehr.

Auch im islamischen Kulturkreis waren das Schwitz- und das Dampfbad sehr weit verbreitet. Bei den germanischen und skandinavischen Völkern waren die Badestuben separate Gebäude mit einem steinernen Herd, der nach Erhitzung zur Dampfentwicklung mit Wasser übergossen wurde. Auch einige Wiener Bäder ermöglichen den Genuss einer solchen Sauna.

Im europäischen Mittelalter wurde gern und viel im warmen Wasser gebadet. Dazu dienten die öffentlichen Badestuben, die von einem so genannten "Bader" geführt wurden, der auch berechtigt war, niedere chirurgische Eingriffe vorzunehmen und die Männer zu rasieren.

Quelle: http://www.deanita.de/baden/geschichte.htm
Auch in der heutigen Zeit dient Baden nicht nur zur Reinigung, sondern ermöglicht eine Entspannung und einen Ort der Ruhe im stressigen Altag. Zusätzlich kann es bei Erkältung gesundheitsfördernd wirken. Auch die Sauna als Mittel zur Stärkung der Abwehrkräfte sollte vor allem in der kalten Jahrenszeit genutzt werden.

In unserem Onlineshop finden Sie eine Reihe von Badezusätzen, die Ihnen das Erlebnis Baden noch intensiver genießen lassen.
Themenshop- Baden